„ÖKOPROFIT – Das PLUS für den wirtschaftlichen Ertrag“

Am 8. Dezember fand im Quartiersbüro die zweite Impulsveranstaltung in Kooperation mit dem Energiereferat zum Thema ÖKOPROFIT statt. Die vier teilnehmenden Unternehmen tauschten sich über aktuelle Themen aus dem Nachhaltigen Gewerbegebiet und zu ÖKOPROFIT aus.

ÖKOPROFIT ist ein Kooperationsprojekt des Energiereferats der Stadt Frankfurt am Main und der lokalen Wirtschaft. Mit dem Projekt werden zwei Zielstellungen verfolgt: Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes durch Reduzierung des Ressourcenverbrauchs und der Steigerung der Energieeffizienz, als auch die Reduzierung von Betriebskosten. ÖKOPROFIT richtet sich damit an Unternehmen und betriebliche Einrichtungen, die sich vornehmen, ihre betriebliche Umweltbilanz zu verbessern.

Mit ÖKOPROFIT liegt der Handlungsfokus auf der Identifizierung und Umsetzung von Maßnahmen in den Bereichen Energie- und Wassermanagement, Abfallwirtschaft, nachhaltige Beschaffung und Mitarbeitermotivation. Eine Stärke von ÖKOPROFIT ist die Vernetzung zwischen der Stadt Frankfurt am Main und den teilnehmenden Unternehmen. Der ÖKOPROFIT-Ansatz ist damit nicht nur ein „Werkzeug“ zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Schonung von Ressourcen, sondern stellt ein Netzwerkprogramm zur Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens dar.

ÖKOPROFIT Teilnehmer aus dem Nachhaltigen Gewerbegebiet sind die Carl Friederichs GmbH und das Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH & Co. KG.

Weitere Informationen finden Sie hier.